Baden-Württemberg - Startseite Startseite http://bw.relaunch.steuerzahler.de Mon, 23 Jan 2017 09:20:58 GMT FeedCreator 1.8.0-dev (info@mypapit.net) Presseinformation 5/2017 http://bw.relaunch.steuerzahler.de/Presseinformation-5-2017/80143c91616i1p/index.html Grunderwerbsteuer senken Erwerb von Wohneigentum könnte so unbürokratisch gefördert werden Mit über 36 Milliarden Steuereinnahmen – deutlich mehr als von der Landesregierung prognostiziert - verzeichnet das Land Baden-Württemberg ein weiteres Rekord-Einnahmejahr. Diese gute Finanzlage muss dazu genutzt werden, den Erwerb von Wohneigentum, insbesondere für junge Familien, wieder erschwinglich zu machen. Probates und zudem unbürokratisches Mittel wäre die Senkung der Grunderwerbsteuer. Tue, 17 Jan 2017 12:05:07 GMT http://bw.relaunch.steuerzahler.de/Presseinformation-5-2017/80143c91616i1p/index.html Presseinformation 3/2017 http://bw.relaunch.steuerzahler.de/Presseinformation-3-2017/79947c91420i1p/index.html Schneeschieben von der Steuer absetzen So beteiligen Sie den Fiskus an den Kosten für den Winterdienst! Während sich die meisten Kinder über den ersten Schnee freuen, macht der Schnee den Erwachsenen oft mächtig Arbeit. Denn viele Mieter und Hauseigentümer trifft nun wieder die Räumpflicht auf Wegen und Straßen. Manchen Steuerzahlern sind das frühe Aufstehen und der Griff zur Schneeschaufel jedoch zu mühsam: Wird ein Dritter mit den Arbeiten beauftragt, lassen sich diese Kosten steuerlich absetzen. Wed, 11 Jan 2017 14:13:24 GMT http://bw.relaunch.steuerzahler.de/Presseinformation-3-2017/79947c91420i1p/index.html Presseinformation 2/2017 http://bw.relaunch.steuerzahler.de/Presseinformation-2-2017/79897c91370i1p/index.html Blechschäden auf winterglatten Straßen Finanzamt an Unfallkosten beteiligen Die aktuellen winterlichen Straßenverhältnisse haben für manchen Autofahrer negative Folgen. Bei dem Ärger über Rutschpartien und Auffahrunfälle sollten alle diejenigen, denen solcher Schaden auf dem Weg zur Arbeit entsteht, die steuerliche Seite nicht aus den Augen verlieren. Sie können unter bestimmten Voraussetzungen die Unfallkosten steuerlich absetzen. Darauf weist der Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg hin. Mon, 09 Jan 2017 15:04:50 GMT http://bw.relaunch.steuerzahler.de/Presseinformation-2-2017/79897c91370i1p/index.html Presseinformation 1/2017 http://bw.relaunch.steuerzahler.de/Presseinformation-1-2017/79729c91198i1p/index.html Ratgeber „Steueränderungen 2017 und aktuelle Steuertipps“ Steuern sparen mit dem Bund der Steuerzahler Pünktlich zu Jahresbeginn hat der Bund der Steuerzahler seinen neuen Ratgeber „Steu-eränderungen 2017 und aktuelle Steuertipps“ veröffentlicht. Es gibt eine Vielzahl von Neuerungen, mit denen sich die Steuerzahler beschäftigen sollten, um gut durch das Steuerjahr zu kommen. Familien können sich in 2017 über einen höheren Kinderfreibetrag bzw. ein etwas höheres Kindergeld freuen. Alle Steuerzahler werden vom erhöhten Grundfreibetrag und der Berücksichtigung der kalten Progression profitieren. Für Unternehmen, die elektronische Kassensysteme nutzen, wird vor allem die Umstellung auf Ladenkassen, die Einzelaufzeichnungen vornehmen und speichern können, wichtig. Wed, 04 Jan 2017 07:46:48 GMT http://bw.relaunch.steuerzahler.de/Presseinformation-1-2017/79729c91198i1p/index.html Presseinformation 31/2016 http://bw.relaunch.steuerzahler.de/Presseinformation-31-2016/79211c90654i1p/index.html Minijobs zum Jahreswechsel überprüfen Zum 1. Januar 2017 steigt der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro auf 8,84 Euro pro Stunde. Nur wenige Branchen, Minderjährige und Auszubildende sind von dieser Regelung ausgenommen. Der Mindestlohn gilt auch für Minijobs und zwar nicht nur im gewerblichen Bereich sondern auch im privaten Haushalt. Ab Januar 2017 kann ein Minijobber nur noch rund 50 Stunden pro Monat arbeiten, wenn der Mindestlohn von 8,84 Euro die Stunde gezahlt wird, Das sind zwei Stunden weniger als bisher. Thu, 08 Dec 2016 23:00:00 GMT http://bw.relaunch.steuerzahler.de/Presseinformation-31-2016/79211c90654i1p/index.html